Angelurlaub in Finnland

670
Seengebiet bei Savonlinna in Finnland. Angelreisen ins Land der Tausend Seen sind wieder möglich, wenn bestimmte gesundheitliche Voraussetzungen erfüllt sind. Bild: Visit Finland

Das Land der Tausend Seen begrüßt seit Ende Juni unter bestimmten Gesundheits-Voraussetzungen wieder Reisende aus aller Welt. Urlauberinnen und Urlauber können sich so auf sichere Erlebnisse in natürlicher Umgebung freuen.

Aktueller Stand der Einreisebestimmungen für Finnland (Stand 31.08.21)

Seit dem 26. Juli dürfen Reisende aus Gebieten mit einer Inzidenzrate von niedriger als zehn Fällen pro 100.000 Einwohner ohne Test- oder Impfnachweis einreisen.

Für Urlauberinnen und Urlauber aus Regionen mit einem höheren Inzidenzwert gelten folgende Regelungen:

  • Nachweis einer vollständigen COVID-19-Impfung (plus 14 Tage) – keine weiteren Testnachweise sind notwendig.
  • Nachweis, dass innerhalb der letzten sechs Monate eine COVID-19-Erkrankung vorgelegen hat und eine Genesung stattgefunden hat – auch hier sind keine weiteren Tests nötig.
  • Nachweis über die 1. COVID-19-Impfung 14 Tage vor Einreise: nach drei bis fünf Tagen nach Ankunft in Finnland muss ein Test in Finnland gemacht werden. Bis zum Ergebnis des negativen Testergebnisses muss sich der Reisende in der Unterkunft aufhalten und Kontakt zu anderen Personen vermeiden.
  • Wenn die einreisende Person ein negatives COVID-19-Testergebnis bei der Einreise vorzuweisen hat, muss innerhalb der nächsten drei bis fünf Tage ein weiterer Test in Finnland durchgeführt werden. Bis zum Ergebnis des negativen Testergebnisses muss sich der Reisende in der Unterkunft aufhalten und Kontakt zu anderen Personen vermeiden.
  • Kinder, die 2006 und später geboren sind, benötigen keinen Nachweis und keine Impfung zur Einreise, wenn sie mit ihren Eltern reisen, die die zuvor genannten Bedingungen erfüllen.
  • Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen sind hier verfügbar…

-pm-

Abo Fisch&Fang