Alter von Thunfisch-Steaks mit CO gefälscht

414


Nach Ermittlungen des niederländischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittel-Sicherheit LAVES lässt sich das wahre Alter von Thunfisch-Steaks mit dem Gas Kohlenmonoxid (CO) wirkungsvoll verschleiern.

Bei der Untersuchung von insgesamt 32 Proben ließ sich bei 15 besonders auffälligen roten Fisch-Stücken eine Behandlung mit dem Gas nachweisen. Die Fisch-Staeks stammten aus Niedersachsen und Hamburg.

Die Behandlung mit CO-Gas ist streng verboten. Verwendet werden darf nur Räucher-Rauch, der allerdings ebenfalls Kohlenmonoxid enthält. Damit behandelter Fisch unterliegt einer Kennzeichnungspflicht.

Eine unmittelbare Gefahr beim Verzehr von mit dem Gas behandeltem Fisch besteht nicht. Allerdings ist die tatsächliche Ungenießbarkeit bei so gefärbtem Fisch nur schwer festzustellen, da er auch bei längerer Lagerung seine Farbe nicht verändert und Thunfisch beim Verderben auch nicht übel riecht.

-dk-

Abo Fisch&Fang