Alte Laufposen

399
Drei verschiedene Varianten des gleichen Posenmodells, abgebildet als Nummer 1017 in DAM-Katalogen der 1950er Jahre.

Hin und wieder finde ich auf Flohmärkten schöne alte Posen. Hier ein Laufschwimmermodell in drei Varianten.

Wahrscheinlich handelt es sich um das DAM-Gleitfloß 1017, das in den 1950er Jahren in den Katalogen auftaucht. Das Modell wird als „Korkgleitfloß mit Pilot“ bezeichnet. Dieser Laufschwimmer ist sehr durchdacht. Manchmal besteht die untere Öse aus einer Art Korkenzieher, in die die Schnur hineingedreht werden kann. Auch die obere Schnuröse ist so gebaut, dass die Pose, ohne die Montage abzuschneiden, schnell gewechselt werden kann. Wirklich sehr innovativ.

An manchen neuwertigen Posen dieser Art ist auch noch eine „Stopper-Schnuröse für Gleitposen“ (DAM Bestell-No. 3020) mit dünnem Messingdraht befestigt. Der dünne Draht lässt sich leicht vor Gebrauch abdrehen oder abreißen. Durch se vier Ringe des Stoppers wurde dann die (damals noch recht dicke) Schnur gefädelt. Der Ring klemmte sich bei Zug wie ein Stopperknoten unverrückbar auf der Leine fest.

Wer weiß mehr über dieses Posenmodell? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Die untere Öse kann wie ein Korkenzieher geformt sein, so lässt sich der Schwimmer ohne Abzumontieren auswechseln.
Auch in die obere Öse wird die Schnur einfach seitlich eingeklinkt.
Manchmal wurden die Posen mit dem damals üblichen Stopper geliefert: Einem Vierfachring, durch den die Hauptschnur gefädelt wurde. Bei Zug klemmt sie sich unverrückbar fest.
Abo Fisch&Fang