Alte Brötchen – gute Brötchen

1123


Brötchenkorb
Mit alten Brötchen ködern.

12/1997

Zielfisch-Lockfutter aus alten Brötchen

By Dieter Schröder

Es gibt wohl kaum einen Angler, der alte Brötchen wegschmeißt. Und das ist gut so, denn aus ihnen lässt sich ein ganz hervorragendes Anfüttermittel machen. Allerdings sollten die verschiedenen Brötchen gezielt eingesetzt werden. So zum Beispiel habe ich festgestellt, dass Mohnbrötchen ein exzellentes Futter für Rotaugen ergeben. Gleiches gilt für Sesambrötchen. Diese locken jedoch auch Brassen an.

Semmeln, die mit Käse überzogen sind, munden vor allem Döbeln und Barben, aber auch große Rotaugen scheinen eine Vorliebe für Käse zu haben. Sehr gute Erfolge hatte ich, als ich eines Tages mehrere trockene Mohn- und Käsebrötchen, die mir mein Bäcker schenkte, mixte und zum Anfüttern einsetzte. Riesige Rotaugen waren die Beute! Vielleicht haben auch Sie einen so freundlichen Bäcker? Fragen kostet nichts.

Foto: Verfasser

Abo Fisch&Fang