1,5 Millionen Euro für Renaturierung von Flüssen

316
Am 24. Mai 2022 überreichte Dr. Christian Hof, Mitglied des Beirats der Deutschen Postcode Lotterie, einen den Scheck des Traumtaler-Projekts 2021 an Sigrun Lange, Leiterin des Projekts "Lebendige Flüsse" des WWF Deutschland. Der "Traumtaler" der Deutschen Postcode Lotterie in Höhe von 1,5 Millionen Euro kommt damit der Renaturierung von Flüssen zugute. Foto: F. Vangierdegom/Postcode Lotterie

Ein wichtiges Gewässerschutz-Projekt des WWF Deutschland erhält eine großzügige Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie.

Diese verleiht ihren „Traumtaler“ über 1,5 Millionen Euro an ein WWF-Projekt zur Renaturierung von Flüssen. Durch die Beseitigung von Querbauwerken sollen Flusslebensräume wieder miteinander vernetzt werden. Allein an Bayerns Flüssen und Bächen gibt es bis heute rund 57.000 Abstürze, Wehre und andere Barrieren, die meist die Wanderung von Fischen behindern und typische Flusslebensräume zerstören. Der effektivste Weg, das Leben in die Flüsse zurückzubringen, ist der Rückbau von Barrieren, zumal viele der Hindernisse ihren ursprünglichen Zweck verloren haben und dennoch die Gewässer blockieren.

Naturnahe Gewässerabschnitte besser schützen

Das Traumtaler-Projekt ist im WWF-Büro Weilheim angesiedelt. Ziel ist es, herauszufinden, wo der Rückbau möglich ist und den größten ökologischen Mehrwert bringt. Damit die Kosten von Renaturierungen nicht explodieren, werden innovative, in Finnland entwickelte Auktionsformen erprobt, um die Objekte mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis zu identifizieren. Zudem sollen mit den Fördermitteln die letzten naturnahen Gewässerabschnitte besser geschützt werden. Dazu soll das Schweizer Label „Gewässerperlen Plus“ auch in Bayern etabliert werden. Regionale Akteure, die sich mit ihrem Fluss auseinandersetzen und seine Besonderheit erkennen, können sich – nach Erstellung eines Schutz- und Entwicklungskonzeptes – darum bewerben und damit zu Flusspaten werden.

Beitrag für die Rückkehr von Wanderfischen

Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz beim WWF Deutschland, sagte: „Ich freue mich riesig, dass unser Projekt „Lebendige Flüsse“ den Traumtaler der Deutschen Postcode Lotterie erhält! Damit leistet die Lotterie einen wichtigen Beitrag für die Rückkehr von Wanderfischen und die Vernetzung von Flusslebensräumen. Dies sind wichtige Schritte, die massiv bedrohte biologische Vielfalt und die besonders gefährdeten Süßwasserlebensräume in Deutschland zu stärken.“

Flüsse wiederbeleben

„Wir haben eine besondere Verantwortung für den Erhalt unserer Natur und Umwelt“, sagte Friederike Behrends, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Postcode Lotterie, und erläuterte die Wahl dieses herausragenden WWF-Projekts: „Eine gesunde und reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt ist die Basis für ein funktionierendes Ökosystem – und ohne das können wir Menschen nicht überleben. Wir freuen uns daher sehr, dem WWF mit der Verleihung des ‚Traumtalers‘ und der damit erstmalig in diesem Jahr verbundenen Summe von 1,5 Millionen Euro die Möglichkeit zu geben, das Leben zurück in unsere Flüsse zu bringen – denn am Ende profitieren alle davon. An dieser Stelle möchte ich auch ganz herzlich allen Teilnehmer*innen danken, ohne deren Engagement diese Auszeichnung nicht möglich gewesen wäre!“

Weg frei für Bäche und Flüsse

Sigrun Lange, Leiterin des Projekts, sagte: „Ich konnte es anfangs kaum glauben, dass unser Weilheimer Projekt mit dem Traumtaler das große Los der Deutschen Postcode Lotterie gezogen hat. Die Fördermittel ermöglichen es uns nun, innovative Ansätze aus anderen Ländern zu erproben und so den Weg zu ebnen für mehr frei fließende Bäche und Flüsse. Der Zeitpunkt könnte nicht passender sein: Die EU-Kommission hat mit der EU-Biodiversitätsstrategie das Ziel gesetzt, bis 2030 25.000 Kilometer frei fließende Fließstrecken zu schaffen. Dazu wollen wir beitragen.“

Das WWF-Büro in Weilheim engagiert sich seit über zehn Jahren im Gewässerschutz. Von 2014 bis 2021 koordinierte der WWF das Projekt „Alpenflusslandschaften“ und setzte sich mit vielen Partnern dafür ein, die ökologische Situation von Ammer, Isar und Lech zu verbessern. 2021 organisierte er mit nationalen und internationalen Verbänden die Tagung „Dam Removal goes Alps“ und entfernte im selben Jahr bereits ein unnützes Wehr an der Baunach in Franken.

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine private, staatlich lizenzierte Soziallotterie. Seit 2016 konnte die Lotterie bereits 100 Millionen Euro sammeln und über 3.300 wohltätige Projekte und gemeinnützige Zwecke für Mensch und Natur unterstützen. Inklusive der aktuellen Traumtaler-Förderung werden rund drei Millionen Euro aus der Postcode Lotterie an Projekte des WWF Deutschland geflossen sein. Unterstützt wurden damit beispielsweise Wildtierkorridore zur Rückkehr des Waldrapps nach Deutschland, Urwaldpfade in Thüringen und Aktionen zur Bergung von „Geisternetzen“ aus dem Meer.

-Pressemitteilung WWF-

Abo Fisch&Fang