10.000 Aale dank EU-Förderung

461


Bild: Thorsten Donat
10.000 Aale konnten dank EU-Förderung in den Großen Moorsee bei Seevetal (Niedersachsen) eingesetzt werden. Bild: Thorsten Donat

Der Fischereiverein Meckelfeld-Glüsingen e.V. (Niedersachsen) nimmt an einem Förder-Programm der Europäischen Union teil und konnte so 50 Kilo Jungaale im Großen Moorsee einsetzen.

Vor dem Besatz wurde die Qualität der Aale fachmännisch geprüft. Bild: Thorsten Donat

Am Donnerstag, den 11. Juli 2014, war es endlich soweit und die Jungaale fanden den Weg an den Großen Moorsee in Seevetal. Die Aale wurden begleitet von Ralf Gerken, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landesfischerei-Verbandes Niedersachsen, der mit dem Gewässerwart des Fischereivereins, Nico Donhauser, regelmäßig im Kontakt stand. Die regionale Presse und auch viele Schaulustige waren zum Besatztermin am Wasser.

Nach einer kurzen Qualitätsprüfung wurden die zwei Aale auch schon in die Freiheit entlassen. „Es war beeindruckend diese Menge an Aal zu sehen und das macht Lust auf Wiederholung und so werden wir alles versuchen, nächstes Jahr wieder an dieser Förderung teilzunehmen“, sagte Nico Donhauser.

Hohe Überlebenschance

In zwei Portionen wurden die 50 Kilo Jungaale in die Freiheit entlassen. Bild: Thorsten Donat

An diesem Förderprogramm nimmt der Fischereiverein Meckelfeld-Glüsingen dieses Jahr zum ersten Mal teil und ist mit knapp 50 Kilo einer der größten Abnehmer von Jungaalen. Bei einem Gewicht von circa 5 Gramm und einer Länge von 15 Zentimetern sind dies knapp 10.000 Aale. Diese etwas größeren Jungaale sollen eine 90-prozentige Überlebenschance besitzen, bei kleineren Glasaalen läge diese deutlich geringer.

Für den Fischereiverein ist diese Unterstützung beim Besatz eine tolle Sache, der Verein erhält von den entstandenen Kosten bis zu 60 Prozent noch in diesem Jahr vom Landesfischereiverband in Niedersachsen erstattet. Eine gute Investition für den Aalbestand, die Natur, den Verein und natürlich auch für die die Mitglieder.

Der Aal ist einer der beliebtesten Speise- und Angelfische. In Schweden, Norwegen und Niederlanden ist der Aalfang wegen rückläufiger Bestände bereits komplett verboten. Aus diesem Grund fördert die EU bereits seit Jahren den Aalbesatz, um die Bestände wieder aufzubauen.

Verein mit vielen Gewässern

Bild: Thorsten Donat

Der Fischereiverein Meckelfeld-Glüsingen e. V. feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. 550 Mitglieder haben die Möglichkeit, an 19 sehr unterschiedlichen Gewässern des Vereins zu angeln, darunter beschauliche Teiche, große Seen, kleine Flüsse mit Salmonidenbestand und 14 Kilometer Elbstrecke. Weitere Informationen: www.fvmg.de

-pm-

Abo Fisch&Fang